DieDa im WeinGut - Gaststätte Bad Dürkheim

DieDa – Interessantes 2024

Hier findest Du alle Events und was es sonst so Neues gibt.

Konzert Vorankündigungen
23. Februar 2024

Stahl & Prodehl got the Blues

Vor dem Eingang des Etablissements liegen Kippen neben einem mit Einschusslöchern übersäten Standaschenbecher aus mattem, rostigen Metall. Ein alter, bärtiger Mann sitzt rauchend in seinem knarrenden Schaukelstuhl und bewacht die Eingangstür. Die Straße hinab wird ein struppiger Kojote von rollenden Tumbleweeds überholt. Man könnte meinen, die Leuchtreklame über der Tür ins »Paradise« würde fürs Flackern bezahlt. Sie sorgt für immer gleiche Schattenbilder auf der staubigen Holzveranda.

Ohne sichtbares Zutun öffnet sich die Tür und gibt einen Blick ins Innere frei. Blaugraue Rauchschwaden, produziert in der Glut dünner, schwarzer Zigarillos, wabern durchs schummrige Düster. Hinter der Theke aus ebenso schwarzem Palisander poliert ein Barkeeper Gläser, der Geruch von Bier und Whisky zieht in Richtung der kleinen Bühne, auf der zwei Typen mit Gitarre und Stimme den Blues zelebrieren: Stahl & Prodehl got the Blues. Mehr muss man nicht wissen.

Ab 19.00 Uhr

Stahl & Prodehl got the Blues
09. März 2024

PARSLEY, AKUSTIK TRIO
Acoustic-Pop-Formation

Parsley ist eine brandneue Acoustic-Pop-Formation, die sich der Americana-Musik widmet. Ihre Musik erzählt von der Sehnsucht nach endloser Weite und der Verlassenheit im schummerigen Licht einer Country and Western Bar. Eine Band, die in ihren Texten glaubhaft den ewigen Traum von Ungebundenheit und Individualität erzählt. Ihr Markenzeichen ist der perfekte durchgehend mehrstimmige Gesang.

Sie sind einerseits beeinflusst durch die Singer-Songwriter Generation um Joni Mitchell und Neil Young. Sie spannen aber den ganzen Bogen zum modernen Indie-Folk-Americana Genre.

Ihre Kompositionen orientieren sich sowohl an ihren Vorbildern als auch an der aktuellen amerkanischen Acoustic-Szene die stark im Bluegrass und Modern Country wurzelt.

Freuen Sie sich auf ein Konzert mit bestechendem Harmoniegesang und ansteckender Spielfreude.

Mehr Infos zur Band unter:
https://www.parsley-band.de/

Ab 19.00 Uhr

16. März 2024

WINDFLÜCHTER, RAINER KRÖHN

Konzert Rainer Kröhn Solo
Blues & Mehr – zum Abheben & Träumen

Als Urpfälzer – geboren in Neustadt – freut sich Rainer Kröhn darauf, am Freitag den 16.03.24 in unserem gemütlichen Ambiente seine faszinierend ungewöhnliche Musik zu spielen.

Sein Markenzeichen: Alle Stücke sind Eigenkompositionen, die mit viel Herzblut gespielt werden. Dazwischen streut Rainer Kröhn kurze Texte, Gedichte, die hervorragend zur Stimmung der gespielten Stücke passen. In seinem musikalischen Kaleidoskop mischt er Blues, Rock, Folk-Picking, Latin mit einer Prise Jazz. Seine schöpferische Ader ist immens, das Komponieren sein Lebenselixier.

Ab 19.00 Uhr

Rainer Kröhn
22. März 2024

JazZinBoots

Weitere Informationen zur Veranstaltung folgen hier in Kürze.

Ab 19.00 Uhr

30. März 2024

ALMA

Alma ist ein Singer/Songwriter Duo aus Mannheim, die sich über ihre Liebe zur Interpretation von melancholischen, ruhigen Liedern gefunden haben. Mit ihrem neu zusammengestellten Programm, das inzwischen auch eigene Kompositionen beinhaltet, entführen sie die Zuhörer in die Welt der widersprüchlichsten Emotionen rund um das Thema Liebe, ohne dabei die Leichtigkeit des Seins aus den Augen zu verlieren.

Alma, das sind Manuela Zaiser am Gesang und Alex Beck an der Gitarre und Gesang.

Ab 19.00 Uhr

Alma
05. April 2024

Achim Degen und David Heiner

Ab 19.00 Uhr

Achim Degen
13. April 2024

Küwee
Volker Riegler und Robert Falke

Am 13.4. sind die beiden Profimusiker Volker Riegler (Gitarre/Gesang/Harp) und Robert Falke (Piano/Trompete/Gesang) mit ihrer Formation, Küwee, Gast in der DieDa Weinbar in Bad Dürkheim. Auf dem Programm, das zu 100 Prozent live dargeboten wird, stehen neben Klassikern wie Piano man, American pie, Behind blue eyes oder Tainted love auch auch aktuelle Songs, wie Use somebody oder Other side.

Ab 19.00 Uhr

27. April 2024

THE JUG

Den Staub des Blues noch an den Stiefeln, den Beat in den Hüften und den Rock‘n Roll im Herzen – THE JUG lassen keinen Zweifel daran, wo sie herkommen.

Die Band begann vor mehr als 15 Jahren in der klassischen Trio-Besetzung. Puristischer Pub-Rock à la Dr. Feelgood, Elvis Costello und Fabulous Thunderbirds werden raubeinig und schnörkellos zelebriert. Kein Gig ohne vollkommen durchgeschwitzte Klamotten, weder auf der Bühne, noch davor.

Nach Umbesetzung sind THE JUG nun zum Quartett herangewachsen. Der raue Bluesrock der frühen Tage um die Herren Kunz und Rothfuchs wird ergänzt durch Herrn Berg an der Schießbude und das „Schweizer Offiziersmesser“ Herrn Werthes an Bluesharp, Saxophon und Tasten. Man lasse sich bitte von der netten Erscheinung der vier Herren nicht täuschen: Spätestens nach dem ersten Song wird zweifelsohne feststehen, dass British Rock´n Roll keine Kompromisse kennt!

THE JUG, diese Band ist auf dem Weg. Und der ist spannend, weil ohne Ziel. Man sollte die Gelegenheit nutzen, ein wenig Staub auf den Stiefeln und Watt um die Ohren riskieren.

Ab 19.00 Uhr

The JUG
The Jug

04. Mai 2024

Kieran Hilbert

Kieran Hilbert begann mit 13 Jahren Gitarre zu spielen. Antrieb und Inspiration war AC/DC Gitarrist Angus Young. Geprägt, gefördert und ausgebildet wurde Kieran auch durch Gitarrenlegende Karl Allaut, dem Mitbegründer von Udo Lindenberg’s Panikorchester. Sein erster und einziger Gitarrenlehrer.

1984 gründete Kieran Deutschlands jüngste Rockband FUTURE. Fernsehauftritte, Plattenvertrag und unzählige Konzerte folgten. 1986 erschien die Single Isabell, produziert von Klaus Lage Gitarrist Rolf „Rocco“ Klein und kurz darauf wurde Kieran „Udo Lindenbergs Paniksohn“. Er war bei Lindenberg als Gitarrist (Live und Studio) und Produzent tätig. Einmal sagte Udo über Kieran: „Über Wundergitarrist Kieran wird gar gemunkelt, er sei die Reinkarnation Paganini’s“.

Unbeeindruckt vom Erfolg seiner Jugend, spielte Kiri ein konsequentes Gitarrenbrett zu Zeiten, als das Panikorchester ihren Meister verließ um bei Peter Maffay zu spielte. Bassist Steffi Stephan, sagte einmal: „Und dann kamen die Kinder…“. Kieran war da, als es Udo dreckig ging.

Dem Showgeschäft stand Kieran steht’s kritisch gegenüber und Udo selbst inspirierte ihn, sich auf eine Sinnreise zu begeben. 1991 gab er ihm im Tourbus das Buch „Siddartha“ von Hermann Hesse und 1993 stand Kieran vorerst das letzte Mal mit Udo auf der Bühne. Nach jahrelanger Orientierungsphase in Indien, begann er ab 2004 wieder Gitarre zu spielen. Dort erlernte er die Kunst indischer Musik, die sich heute in seinen Songs wiederfindet. 2016 folgt Kieran der Einladung Udo Lindenberg sein neues Album „Stärker als die Zeit“ mit seiner Gitarrenkunst zu
veredeln. Die geplante Tour als Gitarrengast konnte er nicht spielen, weil er sich bei der Generalprobe in Gelsenkirchen eine Knieverletzung mit anschließendem Krankenhausaufenthalt zuzog. The show must go on!

Sechs Wochen später steht er in Leipzig wieder auf der Bühne (DVD LIVE IN LEIPZIG 2016). 2018 erfüllt er sich einen Jugendtraum, reist mit befreundeten Musikern nach Memphis und begibt sich mit ‚Kieran Hilbert & Friends‘ auf den ‚Blues Trail‘. In den legendären Sun Studios (Birthplace of Rock N Roll) nimmt er sein Album ‚MY FIRST BLUES‘ auf. Es entstehen Freundschaften zu Musikern in Memphis und der Memphis Blues Society, einer Organisation, die sich für bedürftige Bluesmusiker einsetzt.

2019 spielten ‚Kieran Hilbert & Friends‘ zwei Konzerte in seinem Wohnzimmer, dem Cowboy & Indianer auf der Reeperbahn. Die Konzerte wurden mitgeschnitten und sind als CD erhältlich. Kieran Hilbert zeigt eine unglaubliche Bandbreite. Hardrock, Balladen, Folkrock, Blues, Songs mit indischen Elementen. Songwriting auf allerhöchstem Niveau!

Alles Geschichten die er gelebt hat. Nichts davon ist ausgedacht. Kieran Live zu erleben, bedeutet „Gitarre in die Fresse, Gesang auf die Haut, Groove in den Bauch und Emotion ins Herz.“

Ab 19.00 Uhr

Kieran Hilbert

Foto: T. ACKE

10. Mai 2024

PHILIP BÖLTER – Blues & Folk, deutsch

Philip Bölter

„Im Wandel der Zeit“

Philip Bölter ist deutlich mehr als ein gewöhnlicher Liedermacher. Das hat man hierzulande selten gehört. Auf seiner Blechgitarre zupft er virtuos die Saiten, spielt die Akkorde, Bassläufe und Melodien gleichzeitig. Er singt auf Deutsch, seine Stimme klingt leicht heiser. Auf den Schultern das Gestell mit der Mundharmonika, mit dem Fuß stampft er den Rhythmus auf der Stompbox. Schließt man die Augen, klingt er wie eine ganze Band. Und das ganz ohne Loops und gern auch ganz ohne Strom.

Kennt man Künstler wie Neil Young oder Chris Whitley, merkt man woher Philip musikalisch beeinflusst wurde, andererseits kann man Vergleiche mit heimischen Künstlern anstellen wie „Stoppok“ oder „AnnenMayKanterei“. Doch so richtig funktioniert das Schubladensystem beim Bölter einfach nicht, hat es noch nie. Vielleicht ist er auch gerade dabei, sich seine eigene Schublade zu schreinern.

Seine Songs sind eingängig und verständlich, poppig kompakt und doch rau und leidenschaftlich vorgetragen mit Raum für spontane Zwischeneinlagen. Kurzum: einfallsreich und lebendig. Er singt vom Leben im Wandel der Zeit, über aktuelle Themen und über Fragen, die jedem schonmal in den Sinn gekommen sind.

Ab 19.00 Uhr

Philip Bölter
Philip Bölter
08. Juni 2024

Wolfgang Kalb – Fingerpickin‘ & Bottleneck Blues

Wolfgang Kalb zeigt in seinem Programm „Wolfgang Kalb – Fingerpickin‘ & Bottleneck Blues“ sein Können in den vielseitigen Genres des Country Blues ab den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts mit all seinen verwandten Stilen.

Er gräbt die Wurzeln des Blues aus der Anfangszeit dieser Musikform aus und bringt sie zum Leuchten. Fingerpicking und Slide auf verschiedenen Gitarren sind seine Spezialitäten. Seine Resonatorgitarren (Blechgitarren) hat er fest im Griff. Traditionellen Blues, gefühlsvolle Balladen, alte Gospelsongs, rollenden Ragtime und auch Rock ’n‘ Roll-Stücke interpretiert er frisch und gekonnt.

Ab 19.00 Uhr

Wolfgang Kalb
29. Juni 2024

Vanessa Novak
Singer Songwriter

Weitere Infos unter:
https://vanessanovak.de/

Ab 19.00 Uhr

21. September 2024

Rainer Brunn

Rainer Brunn ist ein Bluesgitarrist – und Sänger, der sich auf akustischen Countryblues spezialisiert hat. Also die Art von Blues, wie sie bis zu den 40er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, vor der Erfindung der Elektrogitarre gespielt und gesungen wurde.

Rainer Brunn hat sich in den vergangenen Jahren als international renommierter Bluesmusiker etabliert, vor allem seit die amerikanische Gitarrenlegende Happy Traum auf ihn aufmerksam wurde und ihn einlud für seine weltweit bekannte Firma „Homespun“ Lehrvideos zu produzieren.

Seither entstanden 7 sehr erfolgreiche Programme unter dem Namen „Jewels of Acoustic Blues Guitar“, sowie seine eigene Bluespicking Schule, die sowohl bei HOMESPUN als auch in Druckversion bei Hal Leonard erschienen ist.

Seine Konzerte sind ebenso spannende wie unterhaltsame Streifzüge durch die Welt des akustischen Blues, geprägt von authentischen und zugleich innovativen Arrangements, druckvollen Gitarrengrooves und ausdrucksstarkem Gesang. Sein Repertoire umfasst Blues Klassiker von Robert Johnson, Skip James, Muddy Waters, Blind Blake, Bo Carter, und vielen mehr.

Ab 19.00 Uhr

Rainer Brunn
18. Oktober 2024

The Loners United

Neil Young in Deutschland unterwegs … ??!

Schön wär’s …. !

… aber zumindest seine Musik erklingt wenn die loners
united die songs des meisters auf die bühne bringen…

Neil Young ist ein eigenwilliger Sänger und Gitarrist, Komponist genial einfacher Songs im Country-Folk- Gewand, dann wieder Zeremonienmeister besessener Kollektiv-Improvisationen im Zeitlupentempo …. Mit seinen langjährigen Mitstreitern Crazy Horse hat Young die Rockmusik-Kultur nachhaltig beeinflusst.

Die Loners United haben aus seinen bekanntesten Stücken ein abwechslungsreiches Menü zusammengestellt. Der erste Gang zeigt Neil von seiner akustischen Seite, der Hauptgang ist geprägt von elektrisierenden, epischen E Gitarren-Exkursionen ….

Felix Franke hat eine Gesangsstimme, die der Neils täuschend ähnlich ist, und auch sein Gitarrenspiel, akustisch wie elektrisch, klingt „amtlich“ ….

Tom Bola unterstützt Felix mit harmonischem Gesang und an den Gitarren ….

Rolf Weiler ist ein erfahrener Musiker und bei den Loners für die satten, tiefen Töne und die dritte Stimme im Gesang zuständig.

Walde Widera ist, wenn nötig, ein feiner, filigraner Schlagwerker, der aber auch genauso gut wuchtig auftrumpfen kann und seine Kollegen erbarmungslos vor sich hertreibt ….

Weitere Infos zu The Loners United:
www.thelonersunited.de

Ab 19.00 Uhr

The Loners United
26. Oktober 2024

Rusty Stone – Blues & Roots Music

Rusty Stone – authentischer Folk-Blues-Künstler – ist allein mit seiner rauchigen Stimme, Gitarren und Effektgeräten ausgerüstet unterwegs und seine Musik (Fingerpicking und Bottleneckspiel) ist gewürzt mit Country, Folk, Blues, Rock’n’Roll und Americana. Eigene Songs und ausgesuchte Coverversionen von alten Bluesmeistern und Songwritern bekommt der Besucher in einem abwechslungsreichen Konzert zu hören.

Den traditionellen Blues spielt er mit einer Lebendigkeit, die Herz und Seele berührt.
Deltablues-Heroen wie Lightnin‘ Hopkins, Robert Johnson, Blind Willie Johnson, Mississippi John Hurt oder Skip James verschlingt Rusty Stone genauso wie die Rolling Stones (Dead Flowers), Ry Cooder, John Hammond, Johnny Winter, Tom Waits, Stevie Ray Vaughan oder Roy Rogers.

Dabei lohnt es sich besonders, ihn auf der Bühne zu erleben. Seine Live-Show hinterlässt offene Münder, ersetzt Rusty dank seiner Power doch ein komplettes Trio: Mit dem Daumen zupft er den Bass, mit den Fingern die Solo-Gitarre und stampft dazu auf wie mit einem Drumkit – ganz in der Tradition der alten Blueser. Akustische Insrumente, eine Mundharmonika und vor allem die Stimme von Rusty Stone ist alles, um den Bluesdruck zu erhöhen und das Publikum in seinen Bann zu schlagen und zu begeistern. Manchmal wird es so leise, dass man eine Stecknadel fallen hört und dann wieder tobt er sich auf seinen diversen akustischen Bluesmaschinen aus, dass es die Zuhörer fast von den Hockern reißt. Rusty ist ein genialer Geschichtenerzähler, der in seinen eigenen und gecoverten Songs mit warmer und sonorer Stimme den Zuhörer in seine Blueswelt entführt und sich dabei raffiniert an der Gitarre begleitet. Was er wie beiläufig von den Gitarrensaiten pflückt, ist ein besonderer Genuss. Minimalistische Bluesgrooves verbindet er mit gefühlvollen Bottleneckslides und rasender Fingerfertigkeit.

Weitere Infos zu Rusty Stone:
www.rusty-stone.com

Ab 19.00 Uhr

RUSTY STONE
08. November 2024

Bernd Rinser

Bernd Rinser – RootRock: Mit mehreren alten Gitarren, seiner Stimme, seinen Songs, Mundharmonika und Fußpercussion, lädt Bernd Rinser seine Gäste auf eine musikalische Reise zwischen Folk und Blues in den Süden der Vereinigten Staaten ein. Vergleiche mit den Besten seines Genres wie zum Beispiel Townes van Zandt, Seasick Steve, Johnny Cash und Willy DeVille braucht Bernd Rinser nicht zu scheuen.

Ab 19.00 Uhr

KUNST im DieDa
NEU:
KUNST im DieDa – Glaskunst Karl-Heinze Garske

Vita des Glaskünstlers

1948 in Lübeck geboren
1978 Entstehung erster freischaffender Arbeiten
1983 Arbeiten in Glas
1985 eigenes Atelier in Rheinland Pfalz
1986-1988 Ausbildung in der Glasbearbeitung
Kalt- und Heißtechniken
Atelierstudium bei W. Huss

1988 Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler
Einzel und Gruppenausstellungen im In- und Ausland

Veröffentlichungen und Preise

1994 „Neues Glas“, Corning Museum New York
2002 TV-Dokumentation – Glasskulpturen, SWR
2003 WERU-Glaskunstpreis, Rudersberg/Stuttgart

Am 18.03.2021 ist Karl-Heinz Garske gestorben.

KUNST im DieDa – von Benedikt Notter

Die amüsant-skurrilen Zeichnungen des Züricher Grafikers Benedikt Notter sind in unserem Bistro zu bestaunen.