DieDa im WeinGut - Gaststätte Bad Dürkheim

DieDa – Interessantes 2024

Hier findest Du alle Events und was es sonst so Neues gibt.

Konzert Vorankündigungen
04. Mai 2024

Kieran Hilbert

Kieran Hilbert begann mit 13 Jahren Gitarre zu spielen. Antrieb und Inspiration war AC/DC Gitarrist Angus Young. Geprägt, gefördert und ausgebildet wurde Kieran auch durch Gitarrenlegende Karl Allaut, dem Mitbegründer von Udo Lindenberg’s Panikorchester. Sein erster und einziger Gitarrenlehrer.

1984 gründete Kieran Deutschlands jüngste Rockband FUTURE. Fernsehauftritte, Plattenvertrag und unzählige Konzerte folgten. 1986 erschien die Single Isabell, produziert von Klaus Lage Gitarrist Rolf „Rocco“ Klein und kurz darauf wurde Kieran „Udo Lindenbergs Paniksohn“. Er war bei Lindenberg als Gitarrist (Live und Studio) und Produzent tätig. Einmal sagte Udo über Kieran: „Über Wundergitarrist Kieran wird gar gemunkelt, er sei die Reinkarnation Paganini’s“.

Unbeeindruckt vom Erfolg seiner Jugend, spielte Kiri ein konsequentes Gitarrenbrett zu Zeiten, als das Panikorchester ihren Meister verließ um bei Peter Maffay zu spielte. Bassist Steffi Stephan, sagte einmal: „Und dann kamen die Kinder…“. Kieran war da, als es Udo dreckig ging.

Dem Showgeschäft stand Kieran steht’s kritisch gegenüber und Udo selbst inspirierte ihn, sich auf eine Sinnreise zu begeben. 1991 gab er ihm im Tourbus das Buch „Siddartha“ von Hermann Hesse und 1993 stand Kieran vorerst das letzte Mal mit Udo auf der Bühne. Nach jahrelanger Orientierungsphase in Indien, begann er ab 2004 wieder Gitarre zu spielen. Dort erlernte er die Kunst indischer Musik, die sich heute in seinen Songs wiederfindet. 2016 folgt Kieran der Einladung Udo Lindenberg sein neues Album „Stärker als die Zeit“ mit seiner Gitarrenkunst zu
veredeln. Die geplante Tour als Gitarrengast konnte er nicht spielen, weil er sich bei der Generalprobe in Gelsenkirchen eine Knieverletzung mit anschließendem Krankenhausaufenthalt zuzog. The show must go on!

Sechs Wochen später steht er in Leipzig wieder auf der Bühne (DVD LIVE IN LEIPZIG 2016). 2018 erfüllt er sich einen Jugendtraum, reist mit befreundeten Musikern nach Memphis und begibt sich mit ‚Kieran Hilbert & Friends‘ auf den ‚Blues Trail‘. In den legendären Sun Studios (Birthplace of Rock N Roll) nimmt er sein Album ‚MY FIRST BLUES‘ auf. Es entstehen Freundschaften zu Musikern in Memphis und der Memphis Blues Society, einer Organisation, die sich für bedürftige Bluesmusiker einsetzt.

2019 spielten ‚Kieran Hilbert & Friends‘ zwei Konzerte in seinem Wohnzimmer, dem Cowboy & Indianer auf der Reeperbahn. Die Konzerte wurden mitgeschnitten und sind als CD erhältlich. Kieran Hilbert zeigt eine unglaubliche Bandbreite. Hardrock, Balladen, Folkrock, Blues, Songs mit indischen Elementen. Songwriting auf allerhöchstem Niveau!

Alles Geschichten die er gelebt hat. Nichts davon ist ausgedacht. Kieran Live zu erleben, bedeutet „Gitarre in die Fresse, Gesang auf die Haut, Groove in den Bauch und Emotion ins Herz.“

Ab 19.00 Uhr

Kieran Hilbert

Foto: T. ACKE

02. Oktober 2024

Stefan Kahne & Achim Degen

Mit Stefan Kahne und Achim Degen geben sich 2 Musiker deren Repertoire die Rock- und Popmusik der letzten 60 Jahre umspannt die Ehre.
Das Programm der beiden umfasst gecoverte Songs der Beatles, Jimi Hendrix, den Stones,
den Byrds, Animals ,den Kinks,David Bowie,Bob Dylan und vielen vielen mehr. Im Zusammenspiel der beiden Musiker ist der Moment entscheidend.
 Das heisst die Songs werden während des Konzertes ausgewählt und dementsprechend interpretiert. Ein spannendes, spontanes und einmaliges Erlebnis steht dem geneigten Zuhörer bevor.

Ab 19.00 Uhr

Stefan Kahne
Achim Degen
18. Oktober 2024

The Loners United

Neil Young in Deutschland unterwegs … ??!

Schön wär’s …. !

… aber zumindest seine Musik erklingt wenn die loners
united die songs des meisters auf die bühne bringen…

Neil Young ist ein eigenwilliger Sänger und Gitarrist, Komponist genial einfacher Songs im Country-Folk- Gewand, dann wieder Zeremonienmeister besessener Kollektiv-Improvisationen im Zeitlupentempo …. Mit seinen langjährigen Mitstreitern Crazy Horse hat Young die Rockmusik-Kultur nachhaltig beeinflusst.

Die Loners United haben aus seinen bekanntesten Stücken ein abwechslungsreiches Menü zusammengestellt. Der erste Gang zeigt Neil von seiner akustischen Seite, der Hauptgang ist geprägt von elektrisierenden, epischen E Gitarren-Exkursionen ….

Felix Franke hat eine Gesangsstimme, die der Neils täuschend ähnlich ist, und auch sein Gitarrenspiel, akustisch wie elektrisch, klingt „amtlich“ ….

Tom Bola unterstützt Felix mit harmonischem Gesang und an den Gitarren ….

Rolf Weiler ist ein erfahrener Musiker und bei den Loners für die satten, tiefen Töne und die dritte Stimme im Gesang zuständig.

Walde Widera ist, wenn nötig, ein feiner, filigraner Schlagwerker, der aber auch genauso gut wuchtig auftrumpfen kann und seine Kollegen erbarmungslos vor sich hertreibt ….

Weitere Infos zu The Loners United:
www.thelonersunited.de

Ab 19.00 Uhr

The Loners United
28. Oktober 2024

Napoleon Murphy Brock

An Evening with „Napoleon Murphy Brock“

Konzert mit Napoleon Murphy Brock, sowie Thomas Jung (Keyboard) und Kai Rothfuchs (Gitarre) der Band Frank Out! als Auftaktveranstaltung für 3 weitere Veranstaltungen am folgenden Wochenende statt (Cafe Hahn-Koblenz, Franzis-Wetzlar und Kammgarn – Hard/Österreich).

Napoleon Murphy Brock

Wer ist Napoleon Murphy Brock?
Eine Frage, die Zappa-Fans mit Leichtigkeit beantworten können. Der in San Jose geborene und ansässige Sänger, Saxophonist und Flötist hat in den 70er Jahren als langjähriger Weggefährte mit seiner Stimme und Bühnenperformance maßgeblich zu Sound und Präsentation von Frank Zappas Band beigetragen. Napoleon wird im Rahmen dieses sehr intimen Konzertes unter anderem aus seiner Zeit mit Frank Zappa erzählen und den Abend mit einigen Anekdoten abrunden und bereichern. Wer dieses einmalige und hautnahe Konzert geniessen möchte, sollte sich rechtzeitig Tickets sichern.

Ab 19.00 Uhr

Napoleon Murphy Brock
Napoleon Murphy Brock
KUNST im DieDa
NEU:
KUNST im DieDa – Glaskunst Karl-Heinze Garske

Vita des Glaskünstlers

1948 in Lübeck geboren
1978 Entstehung erster freischaffender Arbeiten
1983 Arbeiten in Glas
1985 eigenes Atelier in Rheinland Pfalz
1986-1988 Ausbildung in der Glasbearbeitung
Kalt- und Heißtechniken
Atelierstudium bei W. Huss

1988 Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler
Einzel und Gruppenausstellungen im In- und Ausland

Veröffentlichungen und Preise

1994 „Neues Glas“, Corning Museum New York
2002 TV-Dokumentation – Glasskulpturen, SWR
2003 WERU-Glaskunstpreis, Rudersberg/Stuttgart

Am 18.03.2021 ist Karl-Heinz Garske gestorben.

KUNST im DieDa – von Benedikt Notter

Die amüsant-skurrilen Zeichnungen des Züricher Grafikers Benedikt Notter sind in unserem Bistro zu bestaunen.